Gefüllte Paprika mit Spinat und Fetakäse

Paprika

Source: pixabay

Manchmal muss es einfach Low-Carb sein. Wenn wir ordentlich gesündigt haben und wenigstens eine Mahlzeit zum Ausgleichen nutzen wollen, zum Beispiel. Und was geht da besser als viel Gemüse in fruchtiger Soße und ein bisschen Protein dazu? Eben! Ich liebe Paprika. Und wenn sie geschmort und gefüllt daherkommt und in Tomatensoße und provenzialischen Kräutern badet, dann schmeckt das nicht nur gesund und lecker, sondern irgendwie auch nach Urlaub und Sommer. Gibt’s was Besseres? Das Rezept reicht für 3 Personen. Salat dazu geht immer, und wenn es nicht ganz so Low Carb sein soll, darf auch eine Scheibe knuspriges Vollkornbaguette oder eine kleine Portion brauner Reis sein.

Wissenswertes: Paprika gehören zu den Gemüsesorten mit dem höchsten Vitamin C-Gehalt, punkten aber auch durch reichlich Vitamin A und B. Besonders wertvoll sind auch die Flavonoide mit ihrer antioxidativen Wirkung. Und der Spinat? Naja, mit dem superhohen Eisengehalt war’s wohl nix, das war damals ein legendärer Tippfehler. Aber viel Folsäure ist drin, Kalium, Calcium und Magnesium auch. Eine echte Powermahlzeit also!

gefüllte Paprika

 

Zutaten:

250g Blattspinat
250g Hackfleisch
125g Fetakäse
1 EL Rapsöl
1 Knoblauchzehe
3 Paprika
1 Dose gestückelte Tomaten
Muskat, Pfeffer und Salz zum Würzen
Kräuter der Provence

Und so geht’s:

gefüllte PaprikaKnoblauchzehe hacken. Hackfleisch mit etwas Rapsöl in der Pfanne krümelig anbraten und den Knoblauch dazugeben.

Blattspinat und gewürfelten Fetakäse ebenfalls in die Pfanne geben und gut vermengen. Nach Belieben mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Lecker schmeckts auch mit einer Handvoll frischem Basilikum.

 

 

gefüllte Paprikagefüllte PaprikaDie Deckel von der Paprika schneiden und die Paprika entkernen. Hackfleisch-Spinat-Füllung in die Paprika geben.

Wer einen Schnellkochtopf hat: Gestückelte Tomaten rein, mit Kräutern der Provence abschmecken und die Paprika dazusetzen. Braucht nur 15 Minuten, dann sind die Paprika zart und weich und fertig zum Verspeisen! Alternativ die Tomatensauce in einer Auflaufform anrichten, die Paprika dazu geben und bei 180 Grad für 45 Minuten in den Ofen.

Guten Appetit!

Nährwerte pro Portion:

416 kcal
12,5g Kohlenhydrate
27g Fett
28,8g Eiweiß

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

2 thoughts on “Gefüllte Paprika mit Spinat und Fetakäse

  • Mit Feta habe ich auch schon probiert, das war wirklich lecker. Meine neueste Kreation ist aber nicht nur Hack und Feta zu verwenden, sondern auch noch etwas gekochten Reis mit unter zu mischen, das macht alles noch etwas lockerer.

    • Hallo Claudi, vielen Dank für die Idee! Das stimmt, den Reis kann man auch direkt drunter mischen – das mache ich auch gerne, wenn ich nicht auf Low Carb gehen will. Schmeckt toll und macht lange satt! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.